Schnupperbesuch im Schülerforschungszentrum in Bad Saulgau

von D. Bühler

Schülergruppe des HZG auf dem Weg ins Schülerforschungszentrum Bad SaulgauFoto: Bühler

Die Schülergruppe des HZG auf dem Weg ins SFZ Bad Saulgau. 

Eine Brücke bauen wie ein Architekt; einen Industrieroboter programmieren, der Golfbälle auf einem Golfplatz finden und einsammeln kann; testen, durch welche Stoffe ein Glucose-Teststreifen beeinflusst werden kann oder eine eigene Spiele-App programmieren. Das alles ist am Schülerforschungszentrum in Bad Saulgau möglich.
Dabei steht die Freude am Forschen im Mittelpunkt aller Angebote, Schulnoten sind dabei nicht wichtig.

11 Schülerinnen und Schüler machten sich am Freitagnachmittag, 26.11.21, mit ihren Lehrerinnen Frau Bühler und Frau Hipp auf den Weg nach Bad Saulgau, um sich einen Überblick über die Vielzahl der Angebote des SFZ zu verschaffen. Bei der Führung durch das Gebäude wurde schnell klar: Die Auswahl ist riesig! Es wird eine Vielzahl spannender Projekte in den Bereichen Physik, Informatik, Technik, Chemie und Biologie angeboten. Eigene Ideen dürfen natürlich mitgebracht werden. Fazit des Tages war: „Im SFZ treffen sich Schülerinnen und Schüler wie du und ich und forschen, wobei dieses Forschen von Architektur bis Programmieren keine Grenzen kennt. Hier gibt es Möglichkeiten, die im Schulunterricht nicht denkbar wären.“ Begleitet werden die Projekte von Lehrern, Professoren und Spezialisten aus der Wirtschaft. Das Forschen am SFZ ist für Schülerinnen und Schüler kostenlos.

Hast du Interesse, das Schülerforschungszentrum kennen zu lernen, dann melde dich gerne bei Frau Bühler. Das SFZ freut sich über jeden neu gewonnenen Forscher!
Falls du dich selber informieren möchtest, kannst du dich auf der Homepage unter
www.sfz-bw.de/bad-saulgau umschauen.