HZG  

   

Kalender  

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
   

Herzlich Willkommen!

   

Anmeldung  

   

segu  

   

Klasse nimmt an wissenschaftlicher Studie teil

von D. Glöckner

Die Schüler*innen der Klasse 7c nehmen in diesem Schuljahr im Rahmen des Englischunterrichts an einer wissenschaftlichen Studie der Universität Tübingen teil. Bei der Studie „Digitale Binnendifferenzierung: Integration sprachlicher und kognitiver Maße zur adaptiven Förderung“ nutzen die Schüler*innen ein Computerprogramm, das den Namen DiDi trägt und sie beim Englischlernen unterstützen soll. Das Programm bietet individualisierte, passgenaue Lernmaterialien für das Fach Englisch an. Jedes Kind bekommt dabei exakt die Aufgaben, die zu seinen Fähigkeiten passen. Ziel der Studie ist, herauszufinden, ob die Kinder dadurch motivierter sind zu üben und ihr Englisch verbessern. Zwischendurch dürfen die Schüler*innen auch immer wieder Videospiele und kurze Tests bearbeiten, um herauszufinden, ob sich ihre Konzentrationsfähigkeit und ihre sprachlichen Fähigkeiten verbessert haben.

Kl. 7C im Englisch-Unterricht bei der Arbeit mit dem Computerprogramm DiDiFoto: Glöckner.

Am Dienstag, den 12. Oktober wurden die Schüler*innen der Klasse 7c daher von Dr. Martí Quixal und Yao Xiong von der Universität Tübingen im Unterricht besucht und erhielten eine Einführung in die Arbeit mit DiDi. Die Klasse 7c ist eine von nur ca. 20 Schulklassen in Baden-Württemberg, die an dieser Studie teilnehmen darf. Wir freuen uns daher sehr, die Universität Tübingen bei ihren Forschungen unterstützen zu können und dabei ganz nebenbei unser Englisch zu verbessern.

Es gibt viel Kontinuität im Elternbeirat

Der neugewählte Vorstand des ElternbeiratesFoto: Edenhofer

Die Spitze des neugewählten Elternbeiratesuntere Reihe von links: Jörg Vettermann (stv. EB-Vorsitz), Katja Weiger-Schick (Busbeauftragte), Klaus Reimann (EB-Vorsitz), dahinter von links: Melanie Kunze (Schriftführerin), Elisabeth Eschler (Schulkonferenz), Alejandro Palacios-Tovar (Schulkonferenz), dahinter links Diana Heinzler (Schulkonferenz), letzte Reihe von links Anika Erbe-Gauges (Schulkonferenz), Katrin Kühn (Schulkonferenz), Hanni Tikkala (Schulkonferenz).

Am 19.10.2021 traf sich der neugewählte Elternbeirat zur ersten Sitzung in diesem Schuljahr. Etwa ein Drittel der Mitglieder wurden in diesem Jahr neu gewählt, die übrigen in ihrem Ämtern in der Klasse bestätigt. Im Blick auf die zurückliegenden Corona-Schuljahre bedankte sich Schulleiter Martin Hoffmann ausdrücklich bei den Elternvertretern für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. Dadurch ist es gelungen, die Schule gut durch all die Corona-Maßnahmen zu steuern. Mit einem kleinen Geschenk an den bisherigen Vorstand, Herrn Reimann, Herrn Vettermann, Frau Lembach und Herrn Androulakis, fand der Dank für die hervorragende, vertrauensvolle uns sehr zeitintensive Zusammenarbeit auch einen sichtbaren Ausdruck. Der Ausblick auf das neue Schuljahr zeigte, dass es nun gilt, die Auswirken der Corona-Krise bestmöglich aufzufangen.

Bei den Neuwahlen wurden Klaus Reimann als Vorsitzender und Jörg Vettermann als stv. Vorsitzender in ihren Ämtern bestätigt. Als Schriftführerin wurde Melanie Kunze neu gewählt, die Kasse bleibt in den bewährten Händen von Andreas Androulakis.

Als Elternvertreter der Schulkonferenz wurden gewählt:  Diana Heinzler, Elisabeth Eschler und Alejandro Palacios-Tover, als deren Stellvertreter Anika Erbe-Gauges, Katrin Kühn und Hanni Tikkala.

Auch das Amt der Busbeauftragten konnte mit Katja Weiger-Schick neu besetzt werden. 

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Elternvertreter für ihr Engagement. Sie übernehmen eine wichtige Aufgabe für die Schule und für unsere Kinder.

 

Stadt Sigmaringen organisiert mehrere Impfaktionen

im Rahmen des "Festes der Kulturen" und des verkaufsoffenen Sonntages gibt es am So 24. Oktober 2021 von 12:00-18:00 Uhr ein Impfangebot im Rathaus (Neubau, Fürst-Wilhelm-Str. 15) 
Die Stadt Sigmaringen organisiert darüber hinaus noch drei Impfaktionen in der Stadthalle Sigmaringen. Das Impfangebot durch das mobile Impfteam der Oberschwabenklinik Ravensburg besteht
- am Donnerstag, 28. Oktober 2021, von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
- am Mittwoch, 3. November 2021, von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und
- am Donnerstag, 18. November 2021, von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
Es werden Impfungen mit dem „Einmal-Impfstoff“ von Johnson & Johnson sowie Erst-, Zweit- und Drittimpfungen mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech und Moderna angeboten. Wer am 28.10.2021 seine Erstimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erhält, kann das Impfangebot am 18.11.2021 für den Zweittermin nutzen.
Impfberechtigt sind alle Personen ab 12 Jahren gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission. Eine ärztliche Beratung findet vor Ort statt, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Impfwillige benötigen einen gültigen Personalausweis, die Versichertenkarte und, wenn vorhanden, ihren Impfpass und Allergiepass. Minderjährige werden nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten geimpft.

Ab Montag 18.10.2021 gelten folgende Regeln:

- Im Unterrichtsraum darf am Platz die Maske abgelegt werden.

- Auf den Begegnungsflächen (Aula, Toilette, Gänge...) gilt weiterhin die Maskenpflicht.

- Klassen, die wegen eines Corona-Falles täglich getestet werden, müssen während dieser Zeit auch im Unterricht eine Maske tragen.

Sollte die "Alarmstufe" ausgerufen werden, gilt wieder eine allgemeine Maskenpflicht.

Masken dürfen auch weiterhin freiwillig im Unterricht getragen werden.

Weitere Informationen auf https://km-bw.de/CoronaVO+Schule

Herzliche Einladung zum „Digitalen Elternabend“

Kinder, Jugendliche und ihre Smartphones: In jeder freien Minute wird darauf geschaut, fotografiert, getextet und gespielt. Aber was machen junge Menschen da eigentlich? Wer weiß genau, was sich alles bei WhatsApp, Instagram oder Snapchat abspielt - und was ist TikTok? Wann ist überhaupt der richtige Zeitpunkt für das erste Smartphone?

Welche Gefahren bergen eigentlich Social Media und wie können wir Kinder und Jugendliche hilfestellend beraten? Wann wird ein Videospiel zur Sucht? Und welches Vorbild geben wir ab, wenn auch unser eigener Tag vom Smartphone bestimmt wird?

Wie können wir dafür Sorge tragen, dass Medienerziehung gesund verläuft? Welche Möglichkeiten haben Sie zu Hause, einen positiven Einfluss auf die Medienbildung Ihrer Kinder zu nehmen?

Um mögliche Antworten auf diese Fragen zu finden, hat das HZG den „Digitalen Elternabend“ von Clemens Beisel, Medienexperte und Referent für Social Media, erworben. Damit können Angehörige des HZG jederzeit und an jedem Ort mit Internetverbindung auf die 14 Video-Einheiten zu den verschiedensten Themen rund um Smartphones, Social Media und Gaming zugreifen.

Die Website und die Zugangsdaten sind auf dem in den letzten Tagen verteilten Elternbrief zu finden.Der „Digitale Elternabend“ steht dem HZG bis zum 01.08.2022 zur Verfügung. (Bei eventuellen Rückfragen können Sie sich per E-Mail an Frau Saurbier wenden). 

Schauen Sie einfach mal rein!

   

NummergegenKummer  

Disclaimer: Das Kinder- und Jugendtelefon sowie das Elterntelefon sind Angebote von Nummer gegen Kummer e.V. – Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund

   

Termine  

Di Okt 26, 2021
Schulleitertagung
Mi Okt 27, 2021
Schulleitertagung
Fr Okt 29, 2021
KS 2 Anmeldung Kommunikationsprüfung
Sa Okt 30, 2021
Herbsferien
So Okt 31, 2021
Herbsferien
   
   
   
   

AstraDirect  

   

 

   

Impressum  

   

Datenschutz  

   

Barrierefreiheit  

   
Copyright © 2021 HZG Sigmaringen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© LESS ALLROUNDER modified by HZG