Herzliche Einladung zum „Digitalen Elternabend“

Kinder, Jugendliche und ihre Smartphones: In jeder freien Minute wird darauf geschaut, fotografiert, getextet und gespielt. Aber was machen junge Menschen da eigentlich? Wer weiß genau, was sich alles bei WhatsApp, Instagram oder Snapchat abspielt - und was ist TikTok? Wann ist überhaupt der richtige Zeitpunkt für das erste Smartphone?

Welche Gefahren bergen eigentlich Social Media und wie können wir Kinder und Jugendliche hilfestellend beraten? Wann wird ein Videospiel zur Sucht? Und welches Vorbild geben wir ab, wenn auch unser eigener Tag vom Smartphone bestimmt wird?

Wie können wir dafür Sorge tragen, dass Medienerziehung gesund verläuft? Welche Möglichkeiten haben Sie zu Hause, einen positiven Einfluss auf die Medienbildung Ihrer Kinder zu nehmen?

Um mögliche Antworten auf diese Fragen zu finden, hat das HZG den „Digitalen Elternabend“ von Clemens Beisel, Medienexperte und Referent für Social Media, erworben. Damit können Angehörige des HZG jederzeit und an jedem Ort mit Internetverbindung auf die 14 Video-Einheiten zu den verschiedensten Themen rund um Smartphones, Social Media und Gaming zugreifen.

Die Website und die Zugangsdaten sind auf dem in den letzten Tagen verteilten Elternbrief zu finden.Der „Digitale Elternabend“ steht dem HZG bis zum 01.08.2022 zur Verfügung. (Bei eventuellen Rückfragen können Sie sich per E-Mail an Frau Saurbier wenden). 

Schauen Sie einfach mal rein!