Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ 2010 am 09. Februar

Man kann nicht jedes Jahr Sieger sein. Diese Erfahrung gehört zu einem Wettbewerb wie „Jugend debattiert“, der in diesem Jahr an der Liebfrauenschule in Sigmaringen ausgetragen wurde, auch dazu. Die seit 2004 sonst so erfolgsverwöhnten Schüler des HZG schlugen sich dennoch tapfer im Wettkampf um gute Argumente und eine treffende Ausdrucksweise. Bewertet wurden außerdem Gesprächsführung und Sachkenntnis. Die Themen in diesem Jahr lauteten für die Sek.I : Soll im Sportunterricht auf Notengebung verzichtet werden? Soll das Radfahren auf Gehwegen bis zum vollendeten 14.Lebensjahr erlaubt werden? Sollen behinderte und nicht behinderte Schüler gemeinsam unterrichtet werden? Die Sek.II debattierte über folgende Themen: Sollen staatliche Unterstützungsleistungen für Kinder und Jugendliche in Form von Gutscheinen ausgegeben werden? Sollen Auswahlverfahren für Ausbildungsplätze bis zur Einladung zu einem Vorstellungsgespräch anonymisiert durchgeführt werden? Soll in unserer Stadt ein „Bürgerhaushalt“ eingeführt werden?

Teilgenommen haben 24 Schüler aus 6 Schulen, die sich zuvor bereits in einem Schulwettbewerb qualifiziert hatten.Wir wünschen den 4 Siegern viel Erfolg beim Landeswettbewerb in Stuttgart!

A. Kayser-Frank