HZG  

   

Kalender  

September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
   

Herzlich Willkommen!

   

Anmeldung  

   

segu  

   

Bauarbeiten auf der Donaubahn 24.07-22.08.2021

- alle Angaben ohne Gewähr, bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Deutsche Bahn - 

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte Sie heute über eine bevorstehende Baumaßnahme auf der Kursbuchstrecke 755 (Donaubahn: Ulm – Sigmaringen – Tuttlingen – Donaueschingen) informieren. Bei den Zügen der Linie RB 55 und RB 43 kommt es zu Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr (SEV).

Von Samstag, 24. Juli bis Sonntag, 22. August 2021 finden rund um Sigmaringen umfangreiche Modernisierungsarbeiten an Brücken und Gleisen statt. Dadurch kommt es bei den Zügen der DB Regio AG und des SWEG-Verkehrsbetriebes Hohenzollerische Landesbahn (HzL) zu Fahrplanänderungen und Zugausfällen.

Für die ausfallenden Züge der Linie RE 55 wird ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Sigmaringen und Fridingen bzw. der Linie RB 43 bis Hausen im Tal eingesetzt. In den Tagesrandlagen werden einzelne Züge auch ab/bis Tuttlingen durch Busse ersetzt.

Bitte beachten Sie, dass die Fahrradmitnahme nur in den mit Fahrradsymbol gekennzeichneten Ersatzbussen begrenzt möglich ist. Für die Beförderung wird bei der Linie RE 55 ein separater Shuttle eingesetzt. Bei der Linie RB 43 haben die Busse für die Züge des Freizeitexpress Obere Donau am Wochenende einen Fahrradanhänger dabei. 
 
Die geänderten Fahrzeiten der Züge und Ersatzbusse sind auf bahn.de sowie im DB Navigator verfügbar. Berücksichtigen Sie bitte bei Ihrer Reiseplanung die abweichenden und teilweise längeren Fahrzeiten und wählen Sie ggf. eine andere Verbindung.  
Ich bitte Sie, die Information in Ihrem Hause zu verteilen und – wenn möglich - in Ihren Online-Portalen und/oder Print-Medien zu veröffentlichen.

Streckensperrung vom 24. Juli bis 22. August 2021 auch zwischen Sigmaringen und Storzingen bzw. Albstadt-Ebingen. Über die genauen Auswirkungen werden wir Sie gesondert informieren.

 Vielen Dank.

Michaela Hönle
im Auftrag von DB Regio, Baden-Württemberg

Neue Beschriftung fertig

Seit einigen Tage ist unsere neue Beschriftung am Kamin fertig. Jetzt kann man das HZG gleich erkennen, wenn man von der Stadt kommt. 

Foto: EdenhoferKamin des HZG mit Aufschrift "Hohenzollern-Gymnasium"

Abigag - corona-konform

Es ist Tradition, dass die Abiturienten an einem ihrer letzten Schultage den Unterricht durch ein buntes Programm ersetzen. Im letzten Jahr ist dieser "Abigag" leider dem Lockdown zum Opfer gefallen. Dieses Jahr stellte sich nun die Frage, ob man einen Abigag unter Einhaltung der Corona-Vorschriften organisieren kann. 

Die Antwort: Ja, es geht.

Am Vorabend hatten die Abiturient*innen das Schulgebäude mit viel Liebe fürs Detail und mit großem Aufwand "umdekoriert" (die sonst übliche Übernachtung war in diesem Jahr leider nicht möglich), so dass die Lehrkräfte und die Schüler*innen die eine oder andere Überraschung erwartete.

Die umdekorierte Aula

Die Aula. Foto: Wolf

Anstatt in die Sporthalle zu gehen, blieben dann alle Klassen in ihren Klassenzimmern und "schalteten den Fernseher" auf der Tafel ein. In einem "Fernsehstudio" im Schulhaus produzierten die Abiturient*innen ein 80minütiges buntes Programm, das über BigBlueButton in alle Klassenzimmer übertragen wurde.

Das Bild zeigt einen Laptop, auf dessen Bildschirm die Übertragung des Abigag 2021 zu sehen ist.

So sah das Programm im Schulleitungsbüro aus. Foto: Hoffmann

Unter dem Abimotto "ABIVEGAS - um jeden Punkt gepokert" kämpften die Lehrkräfte der KS2 mit den Schüler*innen der KS2 (die natürlich als Vertreter der gesamten Schülerschaft des HZG antraten) um Punkte. Über Sieg und Niederlage bestimmte die Schüler*innen mittels digitaler Abstimmung direkt aus dem Klassenzimmer.

Sieger waren am Ende die Schüler*innen (wobei man immer wieder hinter vorgehaltener Hand die Behauptung hört, dass die entscheidende letzte Abstimmung manipuliert worden sei.)

Zwischen den Spielen erzählten die Abiturient*innen Geschichten aus ihrer Schulzeit, bei denen die Zuschauer voten konnten, ob sie wahr oder falsch sind. Einer der Höhepunkte der Show war sicher Viktors Parodie aus dem Kunstunterricht.

Insgesamt kann man sagen, dass der erste digitale Abigag in der Geschichte des HZG ein gelungener war! 

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

 

Jakob Reimann erreicht 3. Preis

Foto: privat

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ hat Jakob Reimann aus der Klasse 10C des Hohenzollerngymnasiums in der Kategorie Saxophon Solo, Altersgruppe IV, mit 20 Punkten einen hervorragenden 3. Preis erreicht. Er ist der einzige Sigmaringer Schüler, der zum Bundeswettbewerb weitergeleitet wurde. Herzlichen Glückwunsch zu diesem großen Erfolg!

Jakob spielt seit acht Jahren Saxophon und hat schon sehr bald begonnen, bei „Jugend Musiziert“ teilzunehmen. Sechs Mal war er bereits dabei und hat sich immer erste Preise im Regionalwettbewerb erspielt, meist mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Dieses Jahr fand er bei dem Wettbewerb aufgrund der Pandemie andere Bedingungen vor: Erstmals gab es nur einen „digitalen“ Landes- und Bundeswettbewerb, bei denen die Teilnehmer Videoaufnahmen ihrer Beiträge einsenden sollten, statt ihr Programm live zu präsentieren. Die große Herausforderung dabei war zusätzlich, dass seit Dezember 2020 kein Präsenzmusikunterricht mehr stattgefunden hat und auch das gemeinsame Proben mit Klavierbegleitung wegen der Corona-Verordnungen untersagt war.

So musste Jakob sein Video zum Landeswettbewerb Anfang Februar mit Klavierbegleitung als „Play-Along“ aufnehmen. Nachdem die geplante Aufnahme in Musikschulen kurzfristig nicht möglich war, bot sich das frisch renovierte HZG an. Unser Schulleiter, Herr Hoffmann, stellte Jakob spontan und unkompliziert Räumlichkeiten der Schule für seine Aufnahmen zur Verfügung. Mit der organisatorischen Unterstützung durch Herrn Trost und Frau Edenhofer (und den gelben Heizungen des MuFuLe als optisch markantem Hintergrund) konnte Jakob sein Programm ganz entspannt einspielen und wurde dafür mit einem ersten Preis im Landeswettbewerb mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb belohnt.

Das Video zum Bundeswettbewerb 2021 wurde schließlich in der Musikschule Erbach aufgenommen, an der Jakob bei dem Schulleiter und ehemaligen Sigmaringer Musiklehrer Wolfgang Gebhart Saxophonunterricht hat. Jetzt war die Aufnahme gemeinsam mit Klavierbegleitung wieder erlaubt, die Pianistin Chiaki Nagata von der Musikschule Sigmaringen hat sich kurzfristig in den schwierigen Klavierpart eingearbeitet und mit Jakob nach nur drei gemeinsamen Proben den Beitrag zum Bundeswettbewerb eingespielt. Durch viel Fleiß, Ausdauer und Disziplin und den jahrelangen hervorragenden Unterricht bei Wolfgang Gebhart konnte Jakob dieser Erfolg gelingen.

 Das HZG gratuliert Jakob von ganzem Herzen und wünscht ihm weiterhin viel Freude an der Musik!

Ab Montag 21.06.2021 gilt die neue Corona-Schulverordnung.  Ab Montag muss auf dem Schulhof im Freien und im Unterricht keine Maske mehr getragen werden. Auf den Gängen, in der Aula, in der Mensa, in der Bibliothek usw. gilt weiterhin die Maskenpflicht.

Ab Montag ist der Wasserspender in der Mensa wieder in Betrieb.

   

NummergegenKummer  

Disclaimer: Das Kinder- und Jugendtelefon sowie das Elterntelefon sind Angebote von Nummer gegen Kummer e.V. – Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund

   

Termine  

Di Sep 21, 2021 @08:00 - 01:PM00
Wandertag
Mi Sep 22, 2021
Kl. 9 VERA 9 Deutsch
Mi Sep 22, 2021 @15:35 - 05:PM00
Krisenteam
Do Sep 23, 2021
Kl. 5 Lernstand Mathematik
Fr Sep 24, 2021
Kl. 9 VERA 9 Englisch
   
   
   
   

AstraDirect  

   

 

   

Impressum  

   

Datenschutz  

   

Barrierefreiheit  

   
Copyright © 2021 HZG Sigmaringen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© LESS ALLROUNDER modified by HZG