Aufatmen im Bienenstock

(A. Irmler)

Unsere Bienen haben ein schweres Jahr mit viel Regen hinter sich, in dem sie kaum Nektar und Pollen sammeln konnten und es keinen Honig gab. Am ersten schönen Tag im Mai letztes Jahr war ein Bienen-Schwarm davongeflogen. Es gab Königinnenverluste und die Bienen gingen mit geringerer Volkgröße in den Winter. Für ein Volk sah es vor Weihnachten sehr schlecht aus, mit Schimmel in der Beute und geringerer Bewegungsintensität, was sich erst nach erfolgter Oxalsäurebehandlung gegen die Varroa-Milbe besserte. Zwei Ableger, die von anderen Völkern im Februar ausgeraubt worden sind, verhungerten.

Aber wir können jetzt aufatmen. Unsere Bienen tragen Pollen ein, d.h. beide Völker haben mit der Bruttätigkeit begonnen!

Bienenstock mit BienenFoto: Irmler

Bienen vor dem BienenstockFoto: Irmler